Menü ausklappen

Fit Sport Austria

Fit Sport Austria

 

7 Jahre und mehr
Fit Sport Austria

Fit Sport Austria wurde 2014 als Nachfolgeeinrichtung der Initiative Fit für Österreich (2005-2013) von den drei Sport-Dachverbänden ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION gegründet. Ziel ist es, die positiven Entwicklungen und Synergien in der Zusammenarbeit der drei Verbände im gesundheitsorientierten Bereich des Sports durch die gemeinsame Koordination in der Fit Sport Austria zu verstärken und eine gemeinsame Plattform für mehr gesunde Bewegung und Sport in ganz Österreich zu bieten.


Sportvereine in ganz Österreich sind eingeladen, mit der Förderung von gesundem Sport im Verein und den entsprechenden Bewegungsangeboten, einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit der österreichischen Bevölkerung zu leisten.

 

Rund 8.000
Bewegungs-
angebote

bundesweit

Webbasierte Datenbank, rund 17.000 ÜbungsleiterInnen erfasst

Bis zu 1.650 aktive Vereine

Mehr als14.000 Sportvereine sind unser Potential

  • Start 2005 mit etwa 500 Bewegungsangeboten, 2014: 8.400 Angebote, 2019: 11.600 Angebote (bisheriger Höchststand)
  • Ziel: Sportvereine zu motivieren gesundheitsorientierte Bewegungsangebote in ihr Angebot aufzunehmen, um ein bundesweites, flächendeckendes Angebot zur Förderung aktiver Gesundheitsvorsorge für alle Zielgruppen zu schaffen.
  • Vereine der Sport-Dachverbände ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION
  • Mit der Flappe können einfach und nach individuellen Wünschen gefilterte Bewegungsangebote mit Qualitätssiegelauszeichnung auf anderen Websites präsentiert werden.
  • Zum verbesserten Service wurden folgende Möglichkeiten eingerichtet: Erstellung einer individuellen Wunschliste ausgewählter Angebote, den direkten Kontakt zum Verein oder auch Erstellung von Gutscheinen (Vordruck).
  • Zur digitalen Anbindung wurde eine Datenbankschnittstelle eingerichtet

 

Kongresse – Fortbildungsangebote für ÜbungsleiterInnen, PädagogInnen und InteressentInnen

  • Größte nationale Fortbildungsveranstaltung in Österreich im Sektor gesundheitsorientierte Bewegung und Sport
  • Rund 7.500 TeilnehmerInnen seit 2007 (davon 3.200 Personen mit Mehrfachteilnahmen, 4.400 seit 2014)
  • Österreichischer Bewegungs- & Sportkongress seit 2007, Kinder gesund bewegen-Kongress seit 2016
  • Bis zu 80% der TeilnehmerInnen sind ÜbungsleiterInnen mit Qualitätssiegel bzw. Kinder gesund bewegen-ÜbungsleiterInnen (hohe Zielgruppenerreichungsquote!)
  • Seit 2007 rund 2.800 Fortbildungsstunden – seit Bestehen der Fit Sport Austria 2014-2020: 1.700 Fortbildungsstunden bei 19 Kongressen
  • An die 400 Referentinnen und Referenten haben bislang ihre Fachkompetenzen eingebracht
  • 2020 erstmals aufgrund der Sondersituation durch die Covid-19 Pandemie als Online-Formate

 

50 Tage Bewegung – DIE Bewegungsinitiative

„Fit mach mit“ war erstmals am 26. Oktober 1971 das Motto, um die Menschen in Österreich zu mehr Bewegung und Sport zu motivieren. Zeitgemäß wechselten die Titel des nationalen Bewegungs-Feiertages: Fit am Feiertag, Join the Spirit, Gemeinsam gesund bewegen-Tag. Als die Europäische Union 2015 die erste Europäische Woche des Sports, damals von 7.-13.9. ins Leben rief und alle Nationen aufforderte, Aktivitäten zur Motivation der Bevölkerungen zu mehr Bewegung und Sport zu setzen, kamen in Österreich die Partner Fonds Gesundes Österreich, der Verband Alpiner Vereine Österreichs und die drei Sport-Dachverbände rasch überein und haben ihren traditionellen Fit-Feiertag mit dieser Initiative verbunden. Daraus ist die größte Bewegungsinitiative Österreichs entstanden:

50 Tage Bewegung www.gemeinsambewegen.at

Jedes Jahr vom 7. September bis 26. Oktober

Ziel: Der Bevölkerung in ganz Österreich 50 Tage lang die Möglichkeit zu geben, Bewegungsangebote, Aktionstage oder Sportveranstaltungen in ihrer Nähe besuchen zu können. Um so durch Schnupperaktionen in Sportvereinen, Gemeinden, Betrieben und sonstigen Organisationen die vielfältigen Bewegungsangebote kennenzulernen und vielleicht in einen aktiveren Lebensstil zu starten.

Anzahl der Veranstaltungen

Rund 2.500 verschiedene Veranstalter
10.723 Bewegungsveranstaltungen 
Über 650.000 TeilnehmerInnen

Herbstaktionen

Die Initiative umfasst neben der Europäischen Woche des Sports auch weitere Initiativen die in diesem Zeitraum stattfinden: #BeActive, #BeActive Night, Schnupperwoche, Tag des Sports, Tag des Schulsports, European School Sports Day - https://www.fitsportaustria.at/go/herbstaktionen. 50 Tage Bewegung unterstützt den Nationalen Aktionsplan Bewegung

 

Kinder gesund bewegen

Seit dem pädagogischen Jahr 2009/10 fördert das Programm Kinder gesund bewegen bedarfsorientierte Kooperationen zwischen Bildungseinrichtungen und Vereinen der Sport-Dachverbände ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION. Fördergeber sind das Sportministerium & die Bundes Sport GmbH. Im Mittelpunkt steht die Zielgruppe der 2-10-Jährigen, wodurch das Programm im Setting Kindergarten und Volksschule bundesweit umgesetzt wird. Die bewegungsfördernden Einheiten werden innerhalb der regulären Unterrichts- bzw. Betreuungszeit, gemeinsam mit dem/der zuständigen Pädagogen/in, durchgeführt.

Drei Ziele werden mit dem Programm verfolgt:

  1. Alle Kinder der Zielgruppe zu erreichen.
  2. Den PädagogInnen ein „Training on the Job“ zu ermöglichen.
  3. Mehr Mitglieder für die Sportvereine zu gewinnen.


Alle Informationen zu Kinder gesund bewegen sind auch unter www.kindergesundbewegen.at zu finden.

Für die erste Projektphase von Kinder gesund bewegen wurden von September 2009 bis August 2013 jährlich bis zu € 2 Mio. bereitgestellt, um das Programm in jedem österreichischen Kindergarten bzw. in jeder österreichischen Volksschule einmal anzubieten (10-11 Einheiten pro Einrichtung). Dabei konnten 94% aller Volksschulen und 77% aller Kindergärten betreut werden (= ca. 70.000 Einheiten). In einer Übergangsphase der Gründung des Bundes-Sportförderungsfonds wurde die Initiative vorerst mit weiteren € 2 Mio. bis Ende 2014 gefördert und fortgesetzt. Die zweite Phase lief von September 2013 bis Dezember 2014, wobei die Rahmenbedingungen so geändert wurden, dass mehr Sportvereine am Programm teilnehmen konnten. 


Aufgrund der positiven Annahme des Programms durch Bildungseinrichtungen und Sportverbände bzw. –vereine wurde Kinder gesund bewegen in seiner dritten Phase von Jänner 2015 bis August 2019 neuerlich weiterentwickelt, die Rahmenbedingungen vereinfacht und das Fördervolumen auf bis zu € 7 Mio. pro Kalenderjahr aufgestockt. Die Effizienz von Kinder gesund bewegen konnte so sprunghaft gesteigert werden, lokale Sportvereine wurden verstärkt eingebunden. Dadurch konnten in dieser Phase jährlich rund 3.000 Bildungseinrichtungen mit ca. 150.000 bewegungsfördernden Einheiten betreut werden. 

Parallel dazu wurde 2016/17 das Projekt „Tägliche Bewegungs- und Sporteinheit“ vorerst als Pilotprojekt im Burgenland, später dann in ganz Österreich initiiert. Ziel war es, Bewegungscoaches in die Volksschulen und die Schulen der Sekundarstufe I zu entsenden, die eigenverantwortlich zusätzliche Bewegungseinheiten abhalten. Das Projekt brachte in vielerlei Hinsicht neue Erkenntnisse und mit dem Schuljahr 2018/19 wurde die Zusammenführung der beiden Initiativen seitens Sportministerium beauftragt.

​Die geänderten Rahmenbedingungen wurden konzeptionell in einem Programmleitfaden (zum Download unter www.kindergesundbewegen.at verfügbar) zusammengeführt. Die Fördermittel wurden neuerlich, nun auf rund € 8,5 Mio. pro Kalenderjahr, erhöht. Für das bevorstehende Schuljahr 2021/22 ist ein weiterer Ausbau der Förderung um € 1,6 Mio. vorgesehen. 
Die Auswirkungen der Covid19-Pandemie sind auch im Programm Kinder gesund bewegen sichtbar. Dennoch wurden 2019/20 164.000 bewegungsfördernde Einheiten in 3.300 Kindergärten und Volksschulen durchgeführt.

Das Programm wurde vom Start 2009 weg extern evaluiert und durch die webbasierte Datenbank besteht eine lückenlose Dokumentation der Umsetzung. Es wurden Wirkungsziele definiert und im Projektfortschritt evaluiert, überarbeitet und bis hin zum derzeit bestehenden Wirkungsmodell weiterentwickelt.

 

Activity Square Europe – Moving 80 Million Children in Europe

Activity Square Europe war ein großes EU-Projekt im Rahmen der Erasmus+ Sport Förderung, das in enger Zusammenarbeit zwischen Fit Sport Austria und SPIN Sport Innovation entwickelt wurde. Das Projekt soll Sportorganisationen dazu motivieren, auf verschiedensten Ebenen aktive Kooperationspartner für Schulen und Kindergärten zu werden, um gesundheitsorientierte Bewegung für Kinder im Kindergarten- und Schulalter zu steigern. Die Projektdauer wurde mit 2 ½ Jahren festgelegt (Jänner 2016 – Juni 2018).
Das Activity Square Europe Projekt hat eine Informationsdrehscheibe initiiert, bei der ein europaweiter Austausch von ExpertInnen stattfinden konnte. Qualitätsstandards wurden gefunden und für die jeweiligen nationalen Bewegungsprogramme angewendet. Die Entwicklung und Implementierung von Pilotprojekten wurden genauso angestrebt wie die Steigerung der Öffentlichkeitsarbeit in diesem Bereich. Durch die Vernetzung der Partnerländer sollten Synergien genutzt werden.
Das Activity Square Europe Projekt wurde im Rahmen des Erasmus+ Sport Programms der Europäischen Kommission gefördert. Insgesamt arbeiteten 13 Partnerorganisationen in diesem Projekt zusammen: ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION Österreich (AUT), Finnisches Olympisches Komitee (FIN), Schwedischer Sportverband (SWE), Gemeinde Slagelse (DEN), Ungarische Schulsportorganisation (HUN), Slowenisches Sportbüro (SLO), HANZE Universität Groningen (NED), Regionaler Sportverband für das Saarland (GER), Flämische Schulsportorganisation (BEL), Youth Sport Trust (UK), Fit Sport Austria (Projektleitung) mit Unterstützung von SPIN Sport Innovation (GER).
 
Projektergebnisse:
  1. Benchmark Tool – Dieses soll Projektentwickler bei der Erstellung bzw. Durchführung eines Projektes unterstützen. Tool online unter: Kinder gesund bewegen 2.0 / Benchmark / Fit Sport Austria
  2. Explainer Video zum Hauptthema des Projektes. Online unter: Why School & Sport Sector Cooperation? - YouTube 
  3. Durchführung von zwei Wettbewerben – 1) Kooperationspreis (bestehende Modelle – 29 Einreichungen) und 2) Ideenwettbewerb (neue Ideen – 12 Einreichungen). Bewerbungsvideos sind zu finden unter: Fit Sport Austria - YouTube
  4. Berichte der Ergebnisse der durchgeführten Pilotprojekte, sowie Ergebnisberichte der durchgeführten Vor-Ort-Besuche werden ebenfalls im Laufe der nächsten Wochen online gestellt unter www.kindergesundbewegen.at  

Struktur

Finanzierung & Struktur

Die Fit Sport Austria ist eine gemeinnützige Gesellschaft im Sinne der §§ 34 BAO. Gleichberechtigte Gesellschafter sind die drei Sportdachverbände ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNON. Die Gesellschaft betreibt einen unentbehrlichen Hilfsbetrieb im Sinne des § 45 (2) BAO im Bereich „Gesundheitspflege“. Darunter sind alle Maßnahmen zu verstehen, die der Einhaltung oder Wiederherstellung der menschlichen Gesundheit dienen. Gemäß § 11 (1) Zi 7 UStG fakturiert die FSA mit 10% Umsatzsteuer. Es fällt keine Körperschaftssteuer an.  Die Berechnung der Vorsteuerquote erfolgt durch die Steuerberatung/Wirtschaftsprüfer und wird auf Basis des Verhältnisses der Umsätze des direkt zuordenbaren Unternehmensbereichs (zw. 68-73%) und der Wahrnehmung der Interessen der Gesellschafter jährlich errechnet. Im Rahmen dieser Quote erfolgt auch der Vorsteuerabzug.

Die Abrechnung der Fördermittel für die Fit Sport Austria sowie für die zentrale Bundeskoordination zum Programm Kinder gesund bewegen erfolgt im Zuge der Abrechnung der Sport-Dachverbände. Aufgrund des bestehenden Vorsteuerabzugs im vorgegebenen Verhältnis sowie der erforderlichen Drittelung aller Belege ist die Erstellung der Belegslisten durchwegs komplex. Aufgrund der Vorgabe der Bundessteuerungsgruppe Kinder gesund bewegen wurde der Abrechnungszeitraum von Kinder gesund bewegen und Tägliche Bewegungs- und Sporteinheit einheitlich an das Schuljahr angepasst. Diese Regelung gilt seit dem Schuljahr 2018/19. 

Die Struktur in den Entscheidungsebenen der Fit Sport Austria orientiert sich an den Bundesnetzwerken der drei Sport-Dachverbände.

 


Folge uns auf YouTubeFolge uns auf Instagram

ASKÖASVÖSportunion 

  Login zur Erfassung von Bewegungsangeboten

Gefördert aus Mitteln der Bundes-Sportförderung.
www.sportministerium.at www.bundes-sport-gmbh.at
Druckversion Schließen
Schließen
Fit Sport Austria – Privatsphäre-Einstellungen